GBPH heißt nicht nur Genesungsbegleitung und Peerberatung Hamburg, sondern es steht auch dafür, wie wir Mitglieder dies mit Leben füllen.

Genesung, Begleitung, Partnerschaft, Hilfe

 

Dazu haben wir folgende Sätze entwickelt:

 

Genesung:  Wir entwickeln Angebote und stehen dafür, um Genesung und die eigenverantwortliche Krisenbewältigung zu fördern. 
Begleitung:  Wir entwickeln Angebote und stehen dafür, Genesungsbegleiter, Angehörige und Betroffene auf Grundlage unserer eigenen Krisenerfahrung zu begleiten. 
Partnerschaft:  Wir entwickeln Angebote und stehen für gleichberechtigte Begegnung. 
Hilfe:  Wir entwickeln Angebote und stehen dafür, Hilfe zur Selbsthilfe zu entwickeln, um in Kontakt und Vernetzung mit Genesungsbegleiter*innen, Peers, Arbeitgebern, Institutionen zu  kommen. 

Wir fördern Genesungsbegleiter*innen bei ihrer beruflichen Entwicklung und darin, ihren Platz als Kollegen in Einrichtungen des psychiatrischen Hilfesystems zu finden.

 

 

 

 

 

Sie befinden sich hier:

Betroffener Reiner Ott in die Aufsichtskommission berufen

Die Hamburger Besuchs- und Aufsichtskommission war bislang ohne Betroffene besetzt. Das hat jetzt ein Ende!

Reiner Ott, Mitbegründer und Vorstandsmitglied im Verein Genesungsbegleitung und Peerberatung Hamburg GBPH e.V. wurde gemäß §23 Hamburger PsychKG in die Kommission berufen. Wir freuen uns über diese Berufung und gratulieren herzlich.

Hier sei der § 23 des Hamburger PsychKG auszugsweise wiedergegeben:

1)  Die zuständige Behörde beruft eine Aufsichtskommission, die jährlich mindestens einmal, in der Regel unangemeldet, Krankenhäuser oder sonstige Einrichtungen, in denen Personen nach diesem Gesetz oder wegen einer psychischen Krankheit durch ihren gesetzlichen Vertreter untergebracht sind, besucht und daraufhin überprüft, ob die mit der Unterbringung von psychisch Kranken verbundenen besonderen Aufgaben erfüllt und die Rechte der untergebrachten Personen gewahrt werden.

4) Schriftliche Eingaben, die Unterbringungen nach Satz 1 betreffen, nimmt die Aufsichtskommission auch von anderen Personen entgegen.

Spenden

Als kleiner regionaler Verein sind wir auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns tatkräftig, damit wir die Genesungs- und Angehörigenbegleitung weiter voran bringen können.

Sparkasse Hamburg

IBAN DE26 2005 0550 1343 1278 15

BIC HASPDEHHXXX

Besucherstatistik

037327
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzten Monat
Gesamt
192
352
2771
31242
6620
19227
37327